YouTube-Video zur Fregatte BAYERN

Wir möchten Sie heute auf ein youtube-Video

Made to Defend – Die Fregatte BAYERN im Einsatz! Doku-2019

aufmerksam machen, dass sie unter folgenden Link ansehen können:

https://youtu.be/Bz2BZe4g0A0

Die Dokumentation geht über 45 Minuten und stellt die BAYERN und seine Waffensysteme unter dem Kommando des derzeitigen Kommandanten, Fregattenkapitän Tilo Kalski, eindrucksvoll vor.

Fregatte BAYERN auf dem Tag der Bundeswehr 2019

Die Fregatte BAYERN war von der Marine für den TAG DER BUNDESWEHR am Samstag, den 15.6.2019, bei der Panzerbrigade 12 in Cham, zwecks Werbung für die Marine ausgewählt worden. 4 Offiziere, 3 PUO`S , 3 O Maate waren angereist. Vom Freundeskreis kam Heinz Bruns dazu.

Gemeinsam mit den Mitgliedern der Besetzung der Fregatte BAYERN haben wir vom Freundeskreis einen Info Stand betrieben. Die Organisatoren hatten es besonders gut mit der Marine gemeint und uns im überdachtem Vorbau des Festzeltes platziert, bei uns mussten nahezu alle vorbei.

Wir sind am Fr. 14.6. angereist und haben die Tische/Stühle vorbereitet und die Ausstellungsstücke “Rettungsinsel”, “Rettungsweste”, “Rettungsanzug”, so wie sie an Bord unserer Marineschiffe gefahren werden, platziert.

Am Nachmittag war für uns ein Stadtrundgang vorgesehen, der uns viel Wissenswertes über die Stadt Cham und ihre Geschichte vermittelte. Der gemeinsame Abend klang aus mit einem Biergartenbesuch nahe der Blauen Brücke, am Fluss Regen.

Um 09.00 am Sa. 15.6. war Eröffnung der Veranstaltung und gleich zu Beginn wurde unser Marine-Stand gestürmt, das Interesse hat über den ganzen Tag angehalten und sogar gegen Ende, 17.00 Uhr, waren noch interessierte am Stand.

Auffallend viele Jugendliche zeigten Interesse und nahmen gern das Angebot zum Besteigen der “Rettungsinsel” mit Probesitzen an. Zwecks Vorführung der “Rettungsweste” hatte der BTO (Betriebstechnik Offizier) eine Soldatin des Heeres als “außenbords gegangene” ausgewählt. An dieser “Freiwilligen” hat der BTO dann den Sinn – und die Funktion der Rettungsweste erklärt.

Die Marine hatte großzügig Werbegeschenke bereitgestellt, besonders gefragt waren Artikel wie Sonnenbrillen, Notizbücher, und Rucksäcke in weiß.

Unser Freundeskreis-Stand war innerhalb der BAYERN Tische platziert, das gab ein gutes Gesamtbild. Unser Flyer kam gut an und die Bierdeckel waren schnell vergriffen.

Eine gelungene Veranstaltung, Dank an die Organisatoren und besonders an die Abordnung unserer BAYERN mit der von Beginn an ein gutes kameradschaftliches Verhältnis bestand.

Unser Verbindungsoffizier Ole, hat informiert, dass im kommendem Jahr München als Veranstaltungsort ausgewählt ist und er sich dafür stark machen will, das die BAYERN dann wieder die gesamte Marine vertritt.

Fregatte BAYERN und sein Freundeskreis als Aktionseinheit beim Tag der Bundeswehr

Das Einsatzteam der BAYERN unter der Führung unseres Verbindungsoffiziers, Kapitänleutnant Ole Brüggen (4.v.re.)

Gründungsmitglied Christian Türck verstorben

Der Freundeskreis Fregatte BAYERN trauert um sein Gründungsmitglied, Leitender Ministerialrat a.D. Christian Türck. Im Alter von 75 Jahren hat er uns für immer verlassen.

Christian Türck hat 2009 als damaliger Leiter des Sachgebietes Wehrpolitik in der Bayer. Staatskanzlei den Gedanken der Gründung des “Freundeskreises” mit aufgegriffen sowie den Vereinsaufbau tatkräftig unterstützt. So gehörte er in unserer Gemeinschaft zu den Frauen und Männern der ersten Stunde. Vor allem die sozialen Belange der Soldaten waren ihm ein besonderes Anliegen. Unter anderem regte er vor Jahren eine Satzungsänderung an, die darauf abzielt, ausgeschiedenen Soldatinnen und Soldaten der Fregatte BAYERN beim Übergang in eine zivile Existenz zu unterstützen. Dies wurde auch bereits erfolgreich praktiziert. Herr Türck brachte sich in die Vereinsarbeit auch jahrelang aktiv als Kassenprüfer ein.

Wir werden unseres Freundes Christian Türck ehrend gedenken.

Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

das nun bald zu Ende gehende Jahr 2018 hat uns wieder einige bedeutsame Ereignisse beschert. Wir haben sie in unserem Jahres-Rundbrief, der Ihnen bereits zugegangen ist, nochmals zusammengefasst und ausführlich beschrieben. Nur zwei davon möchte ich nochmals erwähnen und besonders würdigen:

  • Kommandowechsel auf der BAYERN
    Nach fast 3 Jahren übergab Markus Brüggemeier das Kommando an Tilo Kalski!
    Wir wünschen Tilo Kalski eine glückliche Führungshand und der Mannschaft „Glück Auf“.
    Besonders bedanken möchte ich mich bei Markus Brüggemeier für sein Wirken und für die schöne und intensive Zeit als Kommandant.
  • Mitgliederzahl – 100er-Grenze überschritten
    Die Landung war punktgenau: Markus Brüggemeier ist das 100. Mitglied, Marc Gantzer das 101.
    Wir freuen uns und bitten alle, neue Mitglieder zu werben.

Vor allem ist es mir ein großes Anliegen, mich bei allen, die zu dieser guten Vereinsentwicklung in vielfältiger Weise beigetragen haben, zu bedanken.

Bei FKpt Tilo Kalski, unseren Kommandanten, der die Linie seines Vorgängers sofort aufgenommen hat und Gewähr bietet, dass die Freundschaft weiter vertieft wird.
Bei unserem Verbindungsoffizier Ulf Nitsch, der uns hoffentlich in dieser Funktion noch viele Jahre erhalten bleiben wird und unser Mann vor Ort ist.

Dank gebührt in hohem Maße der Patenschaft der Bayer. Staatsregierung und ihrem Referenten Burkhart Berthold. Diese besondere und vertrauensvolle Zusammenarbeit und Abstimmung sind die Eckpfeiler unserer gemeinsamen Bemühungen.

Bedanken möchte ich mich ganz besonders herzlich bei der Vorstandschaft und dem Beirat.
Namentlich will ich dies hervorheben bei meinem Mitvorsitzenden Prof. Dr. Michael Koch, der nicht nur den Rundbrief produziert, sondern noch für so vieles andere an Beschaffungen und Organisatorischen
verantwortlich zeichnet.
Bei unserem fleißigen Schriftführer Ulrich Mocka und dem souveränen Schatzmeister Günther Moog.
Unsere Datenverwaltung, Mitgliederbetreuung und die Kassenverwaltung sind bei diesen Freunden in besten Händen.
Es freut mich sehr, dass von unserem Schiff eine Vielzahl von Weihnachts- und Neujahrsgrüßen bei mir, für den Freundeskreis, eingegangen sind, die ich hiermit gerne an Sie weitergebe.

  • Von Kommandant Tilo Kalski
  • Von der Offiziersmesse, 1. Offizier FKpt Thomas Liebert
  • Aus der PUO-Messe schrieb uns Hauptbootsmann Jüttner und Oberstabsbootsmann Ulf Nitsch

Von der F 125, Fregatte Baden-Württemberg, erreichten uns aus der dortigen PUO-Messe herzliche Grüße, namentlich von unserem Freund Tim Eidenberger und Peer-Marco Mante.

Weihnachtsgrüße schickte auch der Patenschaftsoffizier, KptLt Steffen Haselhuhn, mit seiner Frau Katrin und Töchterlein Hennie-Marie.

Diese vielen Grüße und guten Wünsche möchte ich namens des Freundeskreises gerne erwidern.

In Freundschaft grüße ich die Besatzung mit ihre Familien und wünsche allen, die mit uns verbunden sind,
ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches Jahr 2019

Herzlichst,
Ihr Rudi Peterke

Neunter Rundbrief des Freundeskreises erschienen

Heute können wir den neunten Rundbrief des Freundeskreises Fregatte Bayern e.V. präsentieren – wieder mit vielen Berichten von der (Besatzung der) BAYERN aber auch von der Arbeit des Freundeskreises.

Der Rundbrief wird allen Mitgliedern des Freundeskreises per E-Mail oder Post zugeschickt sowie allen Abgeordneten im Bayerischen Landtag übergeben und ist hier auf der Website als PDF-Datei verfügbar.

Alle bisher erschienen Rundbriefe finden Sie auf dieser Seite des Web-Auftritts.

Mitgliederversammlung des Freundeskreises am 21.09.2018

Am Freitag, den 21. September 2018 fand ab 17:30 Uhr die ordentliche Mitgliederversammlung des Freundeskreises Fregatte BAYERN im Konferenzsaal des Bayerischen Landtages statt. Neben zahlreichen Mitgliedern und Freunden des Vereins waren auch der ehemalige Kommandant der Fregatte BAYERN, Fregattenkapitän Markus Brüggemeier mit seiner Gattin sowie der neue Kommandant, Fregattenkapitän Tilo Kalski mit seiner Gattin anwesend. Eine besondere Ehre für die Anwesenden war, den Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, in der Mitte des Freundeskreises begrüßen zu dürfen.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung gedachte der Vorsitzende des Freundeskreises, Rudi Peterke, zunächst dem im Dezember 2017 verstorbenen Mitglied, Graf von und zu Philipp Lerchenfeld. Danach ging er auf das vergangene und dem sich dem Ende neigenden Jahr ein und gab einen Überblick über die Entwicklung der Mitgliederzahl des Freundeskreises seit der letzten Versammlung. So stieg die Zahl der Mitglieder um neun neue Mitglieder an und umfasste zum Beginn der Versammlung 97 Mitglieder.

Ein ganz besonderes Lob ging anschließend an den Vertreter der Bayerischen Staatskanzlei, Herrn Burkhart Berthold für die hervorragende Zusammenarbeit sowie an den Patenschaftsoffizier der Fregatte BAYERN, Oberstabsbootsmann Ulf Nitsch, der ebenfalls mit seiner Gattin nach München angereist war.

Nach dem Bericht des Schatzmeisters, der Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstandes durften sich die Teilnehmer über eine Grußbotschaft des Herrn Staatsministers Dr. Herrmann freuen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte der Vortrag des ehemaligen Kommandanten der Fregatte BAYERN, Fregattenkapitän Brüggemeier. Er gab einen ausführlichen Einsatz- und Lagebericht über den erst Ende August 2018 beendeten NATO-Einsatz in der Ägäis und übergab anschließend das Wort an seinen Nachfolger, Fregattenkapitän Kalski, der die weiteren Planungen der Fregatte BAYERN und sich persönlich vorstellte.

Nach Beendigung der äußerst interessanten Vorträge bat Rudi Peterke die Anwesenden zum Abendessen und geselligen Beisammensein in die Gaststätte des Bayerischen Landtags. In diesem Rahmen konnte der Vorsitzende des Freundeskreises sein 100. Mitglied, Fregattenkapitän Markus Brüggemeier, werben und im Kreise der Mitglieder willkommen heißen.

Der Vorsitzende begrüßt die Mitglieder zur Mitgliederversammlung (Foto: Tobias Mocka)

Der Vorsitzende mit dem neuen Kommandanten der BAYERN, Tilo Kalski (Foto: Tobias Mocka)

li: Ulf Nitsch mit Gattin (Foto: Tobias Mocka)

v.l.: Tilo Kalski, Rudi Peterke, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, Markus Brüggemeier (Foto: Tobias Mocka)

Staatsminister Dr. Florian Herrmann mit Kommandanten Tilo Kalski (Foto: Tobias Mocka)

Gruppenbild eines Teils der Anwesenden – mit Staatsminister Herrmann, den beiden Kommandanten und dem Patenschaftsoffizier jeweils mit Gattinnen und der Vorstandschaft des Freundeskreises (Foto: Tobias Mocka)

Kommandowechsel Fregatte BAYERN

Der Kommandeur des 2. Fregattengeschwaders, Kapitän zur See Sven Oliver Beck, übergab am Mittwoch, den 19. September 2018, im Rahmen einer feierlichen Zeremonie an Bord der Fregatte BAYERN das Kommando der Fregatte von FKpt Markus Brüggemeier an FKpt Tilo Kalski. Musikalisch begleitet wurde die Kommandoübergabe durch das Marinemusikkorps Kiel . Wie mittlerweile guter Brauch, nahm auch eine siebenköpfige Abordnung des Freundeskreises Fregatte BAYERN aus Bayern beim Kommandantenwechsel vor Ort teil.

Der neue Kommandant, FKpt Tilo Kalski, fuhr 8 Jahre auf der Fregatte KÖLN, bevor er 2011 Erster Offizier auf der Fregatte SCHLESWIG-HOLSTEIN wurde. Vor der Berufung zum Kommandanten der BAYERN tat er Dienst als Deutscher Verbindungsoffizier zum FOST (Flag Officer Sea Training) in Plymouth/England und besuchte den britischen General-/Admiralstabslehrgang in Shrivenham.

Nach der offiziellen Zeremonie gab es bei einem Empfang im Hangarbereich des Schiffes Gelegenheit, sich vom alten Kommandanten zu verabschieden und den neuen Kommandanten herzlich willkommen zu heißen. Dabei traf die bayerische Delegation auch ehemalige BAYERN-Kommandanten, Kapitän.z.S. Norbert Schatz, Kapitän.z.S. Frank Fähnrich sowie unser Ehrenmitglied, FKpt Jens Schwarter.

Das Zeremoniell „Front und Mütze-Schwenken“ der Besatzung beendete den Empfang. Dabei pullten die Offiziere den scheidenden Kommandanten in einem Marinekutter weg und vorbei an der Fregatte BAYERN.

FKpt Brüggemeier erwartet nun, nach einer Sprachen- und Attachèausbildung, seine neue Verwendung als Militärattaché in Stockholm. Hierzu wünscht ihm der Freundeskreis viel Glück und eine gute Zeit in Schweden.

Rudi Peterke mit unserem “Gründungskommandanten” Jens Schwarter (Foto: Ulrich Mocka)

Rudi Peterke mit dem neuen Kommandanten Tilo Kalski (Foto: Ulrich Mocka)

Geschenk an den scheidenden Kommandanten

Rudi Peterke dankt dem scheidenden Kommandanten Markus Brüggemeier

Rückkehr vom Einsatz

Am 25.08.2018 um 10:00 ist die Fregatte BAYERN nach fast sechs Monaten im NATO-Verband der Standing NATO Maritime Group 2 #SNMG2 in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurückgekehrt.

Foto: Michael Bockner

Ostergrüße von der BAYERN

Auslaufen zum Einsatz am 07.03.2018

Heute um 10 Uhr wird die Fregatte BAYERN ihren Heimathafen Wilhelmshaven für sechs Monate verlassen, um den Einsatzgruppenversorger FRANKFURT AM MAIN bei der Standing NATO Maritime Group 2 (SNMG 2) in der Ägäis abzulösen.

Hintergründe / Informationen zum Einsatz: https://www.presseportal.de/pm/67428/3881235

Grußworte des Vorsitzenden des Freundeskreises zum Auslaufen:

Sehr geehrter Herr Kapitän, lieber Markus,

zum Auslaufen am 7.März 2018 sende ich namens des Freundeskreises dir und der Besatzung unsere herzlichsten Grüße und allerbesten Wünsche.

Wir wissen, daß die Besatzung auf den kommenden Einsatz im Mittelmeer gut vorbereitet ist. Besonders das mit Bravour im Spätherbst bestandene German operational Sea Training (GOST) spricht für die Professionalität und Einsatzfähigkeit. Unsere Verbindungen und Kontakte bleiben eng. So sind wir regelmäßig informiert und haben das Gefühl, auch ein klein wenig dabei zu sein. Nach Rückkehr im August werden wir schnell einen Termin finden, wo du unserer Mitgliederversammlung sicher gerne wieder berichten wirst.
Wir wünschen ein gutes Auslaufen, sicheres Agieren im Einsatzgebiet und heute schon eine glückliche und unfallfreie Rückkehr!

Mit den allerbesten Grüßen ,
dein Rudi Peterke
______________________________________
Freundeskreis Fregatte BAYERN e.V.
1. Vorsitzender
Rudi Peterke, MdL a.D.