Bericht von der Mitgliederversammlung 2014

Einen Bericht zur Lage des Vereins, Satzungsänderungen, ein Vortrag des Kommandanten sowie 1000 Nürnberger Bratwürste und 200 Flaschen Rotwein! Die 4. ordentliche Mitgliederversammlung des Freundeskreises am 27.3.2014 im Bayerischen Landtag war interessant und inhaltsreich.

Der Lesesaal des Bayerischen Landtages war mit über 30 Anwesenden gut gefüllt. Vorsitzender Rudi
Peterke dankte eingangs der Präsidentin und Mitglied im Freundeskreis, Barbara Stamm, herzlichst für die Bereitstellung “dieser wunderbaren, historischen Räumlichkeit”.

“Mit demnächst 80 Mitgliedern bundesweit nähert sich der Freundeskreis der 100er-Marke”. Diese soll baldigst angestrebt werden. Jedes Mitglied ist aufgerufen, dafür persönlich zu werben.

Im vergangenen Jahr konnte der gemeinnützige Verein wieder mehrere Tausend Euro an Sachspenden und Unterstützungen für das Schiff und die Besatzung bereit stellen. Im Einzelnen waren dies ein Cross-Trainer der Fa. Schnell, Aufbau der Bibliothek sowie die Übernahme der Kosten der Kinderfreizeit des SOS-Kinderdorfes Diessen an der Küste.

Peterke stellte einige Anträge zur Satzung vor. Alle wurden einstimmig angenommen. Darin eingeschlossen auch der Antrag von Christian Türck, der vorsieht, dass sich “der Verein bei der Vorbereitung zivilberuflicher Tätigkeiten einzelner Besatzungsmitglieder beispielsweise durch Firmenbesichtigungen und Praktikas fördern einsetzen soll.”

Die Metzgerei Kupfer aus Mittelfranken spendet für die Familienausfahrt am 5.7.14 1000 Nürnberger Bratwürste! Diese gute Nachricdht überbrachte Günther Gabsteiger der Versammlung, die diese großzügige Sachspende dankbar annahm.
Und der als Gast anwesende Montenegrinische Winzer, Fürst Mirko Vuletic Kujawski, sagte für den gleichen Anlaß noch 200 Flaschen Rotwein aus seinem Weingut zu. Herzlichen Dank!

In seinem Rechenschaftsbericht betonte Rudi Peterke die gute Arbeit innerhalb der Vorstandschaft und hob besonders die gute Vernetzung des Freundeskreises innerhalb der maritimen Vereinigungen Bayerns hervor. “Das ist eine gute und konstruktive Entwicklung, die ganz in unserem Sinne ist.”

Das Gründungsmitglied und langjähriger Schriftführer Arved Semerak, der im vergangenen Jahr seinen 75. Geburtstag feierte, stellte dieses Amt zur Verfügung. An seine Stelle tritt Ulli Mocka, bisher Mitglied im Beirat. Semerak übernimmt statt dessen die vorherige Funktion von Mocka. Peterke dankte Arved Semerak für seinen Einsatz mit einem Präsent. “Es freut uns, daß Du weiterhin im Beirat mit Sitz und Stimme dabei bist.”

Der Höhepunkt des Abends war der Vortrag des neuen Kommandanten der BAYERN, Fregattenkapitän Frank Fähnrich.
Erst seit dem 4. März 2014 im Amt, ließ es sich Fähnrich nicht nehmen, seinem Freundeskreis die Aufwartung zu machen. Begleitet wurde er vom Verbindungsoffizier, Kapitänleutnant Ingo Claassen.
Der Kommandant berichtete nicht nur von den angenehmen Termin. So findet am 5.7.2014 der Familientag auf der BAYERN statt, zu dem der Freundeskreis von ihm eingeladen wurde. Auch die Teilnahme als Flaggschiff der Hanse-Sail im August wäre ein besonderes Highlight.
“Der Besatzung stehen aber vor allem harte Ausbildungs- und Einsatzzeiten bevor”, so der Kommandant. Besonders die GOST, die härteste Nato-Einsatzprüfung vor Plymouth, steht gegen Ende des Jahres heran. Und 2015 wird die BAYERN dann wieder für 6 Monate zur Piratenbekämpfung an das Horn von Afrika auslaufen.

Die Mitgliederversammlung klang aus im Restaurant des Landtages. Die “Nachsitzung” führte zur Vertiefung der Freundschaften und viel maritimer Fachsimpelei.

(Rudi Peterke)

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.